Social Media Marketing

I „like“ it !

Soziale Netzwerke werden je nach Altersklassen und Inhalten unterschiedlich genutzt.

Ein prominentes Beispiel ist der derzeit amtierende amerikanische Präsident Donald Trump, der ein stetiger Nutzer seines Twitter Accounts ist. Täglich, fast mehrmals erreichen sogenannte „Tweets“ die ganze Welt, mit Inhalten und Gedanken, die dem amerikanischen Präsidenten so durch den Kopf gehen. Zweifels ohne ist dies gelebtes Social Media Marketing.

Je nach Altersgruppen werden die sozialen Netzwerke unterschiedlich genutzt und haben ihrerseits wieder Vor- und Nachteile.

Jugendliche brennen förmlich darauf, in den sozialen Netzwerken sich selbst zu präsentieren und erhalten einen gewissen Status, wie viele „Freunde“ oder „Likes“ sie gesammelt haben. Jugend-Stars werden geboren, da sie witzige oder verrückte Inhalte in Sozialen Netzwerken oder auch Kanälen wie YouTube verbreiten. Aber die sozialen Netzwerke verbergen auch ungeahnte Gefahren, die diese Art der fast Kontrolllosen Kommunikation mit sich bringt.

Die Bevölkerung unter 19 Jahren bezeichnet man als „Generation Z“. Die 19-34-jährigen hingegen als „Generation Y“. Die beiden Gruppen zusammen werden oftmals auch als sogenannte „Millennials“ bezeichnet und bilden 50% der Weltbevölkerung. Wertvorstellungen, Lebensstile und Inhalte dieser Generation dürften in Zukunft zur Norm werden.

Facebook ist beispielsweise ein gern genutztes Medium, über das sich nicht nur die „Generation-Y“ austauscht, sondern auch in Hinblick auf Marketing-Maßnahmen eine sehr verbreitete Plattform. Facebook ist unter den sozialen Netzwerken der bekannteste und auch größte Anbieter. Auf Platz 2 folgt YouTube, dann Twitter, Instagram, Linked-In und andere.

Marketing-Maßnahmen in sozialen Netzwerken verbinden allgemein Ihre „Fans“ und Kunden mit Ihnen und Ihren Produkten wie auch Dienstleistungen. Somit lässt sich über diesen Kanal eine enge Bindung zwischen Ihnen und den Kunden, die Interesse an Ihren Angeboten und Informationen haben herstellen.

In sogenannten Communities erhalten Sie darüber hinaus wertvolle Informationen, worüber Ihre Kunden diskutieren und sich austauschen. Auch das ist mit geeigneten Mitteln aber einem nicht zu unterschätzenden Aufwand ein wertvolles Instrument, längerfristig Ihren Kunden zuzuhören oder gar zu erfahren, wie sich Markttrends weiterentwickeln. Sie haben die Chance, inhaltlich auf Ihre Kunden und deren Bedürfnisse einzugehen, und sich an einem schnell sich wandelnden Markt auszurichten.

Der FC Bayern München, die ARD Tagesschau, die BMW Group bis hin zu Starbucks, Alnatura oder Warsteiner, nutzen zwischenzeitlich die sozialen Netzwerke sehr erfolgreich um sich, Ihre Informationen oder Marken zu platzieren und Kunden anzusprechen.

Die wichtigsten Social Media Plattformen für Ihr Unternehmen:

  • Facebook 62%
  • LinkedIn 16%
  • Twitter 9%
  • Instagram 7%
  • YouTube 4%
  • Pinterest 2%
Quelle: de.statista.com

Unser Tool für Ihren Social Media Erfolg

Kennen Sie bereits SocialReacher?

Das „Employee Advocacy“ Produkt – damit Ihre Mitarbeiter zu Marken-Botschaftern werden.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.

SocialPubli – das Influencer Tool für Ihren Erfolg

Ob als Influencer oder als Marke – mit SocialPubli können Sie in den Sozialen Netzwerken mehr Erfolg verzeichnen.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.

SUMMITIZE unterstützt Sie dabei,
die geeignete Altersklasse sowie die richtige Community für Ihr Leistungsangebot zu identifizieren.

Im Folgenden ist es in der Regel eine der bedeutendsten Aufgaben, die passende Ansprache für Ihre Zielgruppe festzulegen. Dabei legen wir großen Wert darauf, Sie zu den unterschiedlichen sozialen Netzwerken umfassend zu beraten und identifizieren gemeinsam mit Ihnen den optimalen „Social Marketing Plan“.

Sprechen Sie Ihre Kunden über die Sozialen Netzwerke an und erhöhen Sie dabei nicht nur die Reichweite Ihres Leistungsangebots oder Ihrer Marke, sondern eröffnen Sie damit auch Kanäle, um Altersgruppen zu gewinnen oder gar zu halten, indem Sie über Ihr Leistungsangebot berichten. Wir unterstützen Sie dabei.